22.6.: Joseh Hanopol und Bilan

Joseh Hanopol
Joseh kündigte eines Tages seinen lukrativen Job in einer Hochglanz-Werbeagentur und verkaufte sein Hab und Gut. Übrig blieben Bücher, eine Gitarre und sein Kleinwagen. “Die meisten meinten ich sei ziemlich mutig dies zu tun. Doch es war ganz schön leicht dem Gefühl nachzugehen glücklich sein zu wollen.” Seine Musik ist eine Idee des Aufbruchs.
Geboren in Japan als Sohn philippinischer Musiker-Eltern verbringt er seine Kindheit nie lange an einem Ort, sondern hauptsächlich im fahrenden VW-Bus und eingespannt in Bühnenshows. Die Musik bildet die Konstante. Es öffnen sich vielschichtig orchestrierte Songs voller Melancholie zu hoffnungsvollen Folk-Rock-Hymnen.

Bilan
Wer Bilan Gitarre spielen hört, dem wird schnell klar: Das Lob an die musikalische Vielfalt der Kap Verde kommt nicht von ungefähr. Inspiriert von den variierenden Sounds und Musikstilen der afrikanischen Inselgruppe ergänzt er die Musik mit seinen eigenen, die unterschiedlichen urbanen Musikstile vermischenden Klangwelten. Geboren in Mindelo (Kap Verde) studierte er in Portugal und arbeitete als Sänger, Gitarrist und Komponist. Nach seiner „Air, Water“ EP (2008) fokussiert sich sein neues Album „Island“ auf das Begehren und Suchen, das die in der Diaspora lebenden Menschen vereint. Er singt auf kreolisch, doch seine Musik konstruiert sich aus dem Material vieler Orte: Afrobeat, Funk, brazilianische Musik, Jazz mit Einflüssen des Morabeza, Blues und knackigen Rock-Riffs.

25.Mai: Blackbird Mantra beim Kölibri Küchenkonzert

Blackbird Mantra

25. Mai | 19:30 Einlass | 20:00 Beginn |
Musiker_innen spielen in der Kölibri Küche – heiß und fettzig!
Eintritt frei, Spende in die Kochmütze!

Blackbird Mantra ***psychedelic_folkrock***
Diese 4-köpfige Hydra aus Hamburg verwebt kontrastreichen „Psychedelic-Folk-Rock“ mit metaphorischen Texten.
https://soundcloud.com/blackbirdmantra

Du willst mitmachen? Wir kochen nicht nur unser eigenes Süppchen und freuen uns über alle, die Lust haben das Küchenkonzert zu einem besonderen Abend zu machen.

Kölibri Küchenkonzert mit Felicia Försvann und Freund von Anton

27. April | 19:30 Einlass | 20:00 Beginn |
Musiker_innen spielen in der Kölibri Küche – heiß und fettzig!
Eintritt frei, Spende in die Kochmütze!
____________________________

Wir laden ein zum Entdecken neuer Musiker*innen und nachbarschaftlichem Genießen kulinarischer Köstlichkeiten im Kölibri mit Felicia Försvann (Indie-Pop/Folk) und Freund von Anton (Songwriter).

Küchenkonzert am 27. April

Felicia Försvann

Felicia Försvann wird von der Singer-/ Songwriterin Jenny Apelmo (Bekannt als Bassistin von Torpus & the Art Directors, GhvC) geleitet und klingt wie eine Mischung aus schwedischen Indie Pop und Folk. Abgedroschen? Keineswegs! Die Stimme der einfühlsamen Sängerin führt in eigensinnige Sphären, macht halt da, wo es weh tut und nimmt den Zuhörer mit auf eine Fahrt ins Ungewisse.

Wo man sich durch rhythmische Wellen in Sicherheit zu schaukeln glaubt, wird man plötzlich mit dem problematischen Alltag und politischen Zustand Europas konfrontiert, den Apelmo so treffend besingt.

„Es sind zumeist wunderschöne, wehmütige und sehnsüchtige Indie-Folk-Stücke, die vom sanften Gesang Apelmos und ihrem Gitarrenpicking getragen werden.“ – Sounds and Books

Freund von Anton

Freund von Anton ist die Rückkehr oder Neugeburt des realistischen Songpoeten, des Klavierspielers, der sein Instrument liebt und gleichzeitig zertrümmert, des Sängers, der singt als wäre es immer sein letztes Lied. Und wenn die Mundharmonika erklingt, fühlt man sich wie in einer anderen Zeit.
Freund von Anton sitzt zwischen vielen Stühlen (er wurde schon verglichen mit dem jungen Leonard Cohen, Randy Newman und Ben Folds) und doch auf seinem ganz eigenen. Verwurzelt im traditionellen Songwriting bricht alles immer wieder auf, eskaliert, wird anders, ganz neu und gegenwärtig. Rock’n’Roll im Geiste der Avantgarde. Großstadtpoesie, die nicht wegschaut. Eine Stimme ohne Eitelkeit, nur dem verpflichtet, was ist.

Kölibri Küchenkonzert am 23.März

Der Frühling kann kommen! Wir begrüßen ihn beim Kölibri Küchenkonzert mit einer großen Portion feinster Musik aus der Karibik und dem Orient. Und natürlich: leckerem Essen aus der Nachbarschaft. Es spielt die Latin Jazz Band „Los Pipos“ und die „Oriental Band“.
____________________________________________________________________
19:30 Einlass | 20:00 Beginn |
Musiker_innen spielen in der Kölibri Küche – heiß und fettzig!
Eintritt frei, Spende in die Kochmütze!

تفتح الابواب 19:30|البداية| 20:00

،الموسيقى تلعب في المطبخ – ساخنة وشهية
.الدخول مجانا، والتبرع لقبعة الطاهي
_____________________________________________________________________

Oriental Band Hamburg
Die Oriental Band präsentiert traditionelle, folkloristische sowie moderne arabische, türkische und persische Musik. Das sechsköpfige Ensemble besteht aus Kanun, Saxofon, traditionellen Trommeln sowie Baß und Keyboard. Hormonisch ergänzt wird die Musik durch einen gemischten Chor. Mit musikalischer Einmaligkeit präsentiert sie traditionelle, folkloristische arabische Musik aus den unterschiedlichen Epochen diverser Länder des Orients.
Ziad Khawam aus Aleppo in Syrien gründete die Band 2015, nachdem er wegen des Krieges in seinem Heimatland 2014 nach Hamburg floh. Als Virtuose auf dem Kanun, einer Kastenzither mit 73 Saiten, spielte er bereits in verschiedenen internationalen Formationen in Syrien und im Ausland.

Los Pipos
Latin Jazz ist bei der 2016 gegründeten Formation Programm. Im Fokus stehen karibische Rhythmen, lateinamerikanisches Liedgut und jede Menge karibische Lebensfreude!
Die Musiker verbindet vor allem die Liebe zu dieser Musik – mit zeitgenössischen Arrangements und persönlicher Note hauchen sie traditionellen Stücken neues Leben ein.
Vier Freunde, aus unterschiedlichen Teilen der Welt, die sich auf teilweise verschlungenen Pfaden gefunden haben und ihre gemeinsame Leidenschaft zu Gehör bringen. Eine kleine Familie, die ihre Freude am Musizieren, Lachen und Leben mit ihrem Publikum teilen will. Im Fokus steht die Improvisation, ganz im Sinne der südamerikanischen Art und Weise, mit Musik Geschichten zu erzählen, Stimmungen aufzufangen und, natürlich, die Zuhörer zum Tanzen zu bringen.
Los Pipos sind Lebensfreude pur, gepaart mit fundiertem musikalischem Können und den Einflüssen, den jeder einzelne der Musiker mitbringt.

https://www.youtube.com/watch?v=EUpfor7DMP0

23.Februar „Skupa“ und „Yu `n´ Zu“ beim Küchenkonzert!

Am 23.Februar gibt es Klezma und Balkanklänge zu hören mit der Bremer Band „Skupa“ und dem Hamburger Duo „Yu `n´ Zu“. Dazu wie immer leckerstes Essen aus der Nachbarschaft!
____________________________________________________________________

23.Februar im Kölibri
19:30 Einlass | 20:00 Beginn |
Musiker_innen spielen unplugged in der Kölibri Küche – heiß und fettzig!
Eintritt frei, Spende in die Kochmütze!

تفتح الابواب 19:30|البداية| 20:00
،الموسيقى تلعب في المطبخ – ساخنة وشهية
.الدخول مجانا، والتبرع لقبعة الطاهي
_____________________________________________________________________


YU ‚n‘ ZU…

das Duo aus Hamburg-Altona: Linde Yu Bauß (Gesang, Gitarre) und Suzan Zu Turan (Piano, Backings).

YU ‚n‘ ZU begeistern ihr Publikum seit über 15 Jahren auf diversen Bühnen in und um Hamburg.

Beide Musikerinnen haben einige Jahre ihrer Kindheit im Ausland verbracht – Türkei und Japan. In ihrer Musik drückt sich die Sehnsucht nach einer fernen Kultur aus – fremd und doch vertraut. Heimat ist Thema des neuen, mehrsprachingen Programms, auch Hoffnung, Einsamkeit, Humor.

Das Publikum erwartet intelligente, kreative, experimentelle Musik, die Emotionen weckt, mit Beat, genauer Rhythmik; eine Musik, die mühelos Verbindungen schafft zwischen Pop, Jazz, orientalischen Rhythmen und Melodien und sogar Schlagern.

Von schwedisch bis türkisch – wer Überraschungen mag, wird es genießen.

SKUPA

Geige (Birgit Hoffmann), Tuba (Jan-Willem Overweg), Flamenco-Gitarre (Hendrik Jörg) und Percussion (Gert Woyczechowski) – in dieser innovativen Besetzung spielt die Bremer Band Skupa seit 2013, getragen von der Idee, ihre gemeinsame Zuneigung zur Balkanmusik auf besondere Weise zu interpretieren und in einem vielversprechenden Programm zu präsentieren:

Melodien und Stücke aus dem osteuropäischen Raum im weitesten Sinne, stilorientiert, jedoch kompositorisch frei verändert durch andere Einflüsse aus Jazz, orientalischer Musik, Flamenco und Improvisationen.

Die in dieser Musik so charakteristische übersprudelnde Energie aus schwungvollen und lebendigen, rhythmischen Melodien variiert mit getragenen und seelenvollen Passagen, warmen Tönen folgen schräge Sounds. Erscheint es unmöglich, nicht zu tanzen, lauscht man im nächsten Moment wieder feinen Arrangements von hoher Musikalität: Es geht der Band darum, den Zuhörern diese Vielfalt auf spannende Weise nahe zu bringen und ihr mit verschwenderischer Spielfreude Ausdruck zu verleihen. www.skupa.de
_____________________________________________________________________
Du willst mitmachen? Wir kochen nicht nur unser eigenes Süppchen und freuen uns über alle, die Lust haben das Küchenkonzert zu einem besonderen Abend zu machen. Schreibe eine Email an: sophie.menzinger [ät] gwa-stpauli.de
هل تريد الانضمام إلينا؟
،نحن لا نطبخ الطعام الخاص بنا فقط
يمكنكم الانضمام والطبخ لنا من ثقافتكم المشرقية
ونحن سعداء بكل الموسيقين الذين يرغبون في المشاركة و العزف في مطبخ كوليبري
Email at: sophie.menzinger [ät] gwa-stpauli.de